Diese Seite samt den zugehörigen untergeordneten Seiten befindet sich noch im Aufbau ...

Bauprojektmanagement ist die Urform des Projektmanagements, da die ältesten Großprojekte (z.B. Pyramiden, chinesische Mauer) Bauprojekte waren (siehe auch hier detailliert auf Wikipedia und hier kostenpflichtig im ProjektMagazin) Charakteristisch für das Bauprojektmanagement ist die mitunter sehr hohe Komplexität und damit verbundene interdisziplinäre Herangehensweise bei der Planung und Abwicklung von Bauprojekten. Bauprojektmanagement wird sowohl von klassischen bauherrenseitigen Dienstleistern (Architekten, Ingenieuren, Projektmanagern) als auch von z.B. Generalplanern, Total-/Generalunternehmern und Total-/Generalübernehmern erbracht. Aufgrund der Besodnerehieten und Komplexität im Baurprojektmanagement stoßen manche Methoden und Werkzeuge an ihre Grenzen, so beschreibt Grote (zitiert nach Dörner 2012, S. 247f.), wie er nach dem erfolgreichen Einsatz der Netzplantechnik beim Bau eines Klärwerkes beim Einsatz dieser Planungstechnik für den Bau eines Gymnasiums an der Komplexität der Materie scheiterte:

"1. waren sie <die Netzpläne> in ihrer Unübersichtlichkeit mit Hunderten von Operationen für jeden, der an der Baustelle damit arbeiten sollte, eine Zumutung,
2. kam an der Baustelle ständig alles anders als die noch so fachmännisch und intelligent vernetzten Modelle, und
3. hatten wir die größten Störungen selbst  einprogrammiert, weil wir die erforderliche Zahl der Arbeitskräfte in fast jedem Gewerk falsch bemessen hatten, Wir wussten vorher nicht, dass den Unternehmern und Handwerksmeistern - auch den Ingenieuren in den Unternehmen - bei der Komplexität eines solchen Projektes schon selbst grobe Fehlschätzungen der Arbeitskräftezahl unterliefen."


Gliederungsentwurf für den weiteren Ausbau des Artikels

  • Begriffsdefinition "Bauprojektmanagement"
  • Der Unterschied zwischen Projektleitung und Projektsteuerung
  • Projektphasen bei Bauprojekten
  • Kernaufgaben (Handlungsbereiche) des Bauprojektmanagement
    • Organisation, Information, Koordination und Dokumentation
    • Qualitäten und Quantitäten
    • Kosten und Finanzierung
    • Termine, Kapazitäten und Logistik
    • Verträge
  • Projektabwicklungsmodelle im Bauwesen
  • Value Engineering bei Bauprojekten
  • Kybernetisches Bauprojektmanagement
  • Lean Management im Bauwesen
    • Last Planner Methode
  • ... tbc (wink)

 

Quellen

  •  Dörner, D., Die Logik des Misslingens, Strategisches Denken in komplexen Situationen, 11. Auflage, Hamburg 2012

  • Grote, H., Bauen mit KOPF, Berlin 1988
Twittern

Dieser Inhalt von openPM steht unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY 3.0) und kann frei verwendet werden unter Namensnennung durch Link auf http://openpm.info. Unpassende Inhalte, insbesondere Verstöße gegen Urheberrechte, bitte via info@openpm.info melden. Weitere Informationen unter Nutzungsbedingungen