Eine Claimerfassungsmatrix gibt einen Überblick aller möglichen und tatsächlichen Claims in einem Projekt und deren aktuellem Status, ähnlich einem Risikoinventar - nur eben nicht für Risiken, sondern für Claims. Die Claimerfassungsmatrix ist ein Werkzeug, dass im Claim Management zum Einsatz kommt.

Nach Gregorc/Weiner kann eine Claimerfassungsmatrix wie folgt aussehen:

 

Claim Nr.ClaimartStatus des ClaimsDatum der VerfolgungTitel des ClaimsAbweichung gemeldet amAbweichung gemeldet vonVerursacher der AbweichungDokumentiertDadurch ist/sind betroffenClaimwert; Schätzung bzw. RechnungsbetragChancen bei der Durchsetzung [%]Claimsumme (bewertet)Claimsumme (durchgesetzt)Bemerkung
1Eangemeldet16.09.2009Systemabsturz16.09.2009BSHöhere Gewalt Planung100 €10%10 €  
2Fverhandelt16.09.2009Fehlende Zuarbeit16.09.2009CSAuftraggeber Planunng, Konzeption200 €90%180 €200 € 
3Eangemeldet16.09.2009Fehlende Ressourcen16.09.2009CSProjektleitung Umsetzung, Test200 €50%100 €  
Ergebnis         500 €50%290 €200 € 

 

Literatur

AutorTitelOrtJahrAuflageVerlag
Gregorc, Walter ; Weiner, Karl-LudwigClaim Management: Ein Leitfaden für Projektmanager und ProjektteamErlangen20092., erw. Aufl.Publicis

Dieser Inhalt von openPM steht unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY 3.0) und kann frei verwendet werden unter Namensnennung durch Link auf http://openpm.info. Unpassende Inhalte, insbesondere Verstöße gegen Urheberrechte, bitte via info@openpm.info melden. Weitere Informationen unter Nutzungsbedingungen