Wesentlicher Bestandteil von Collaboration-Plattformen ist das Content-Management (Wikipedia) und die Möglichkeit Inhalte zu teilen, ggf. mit Versionierung und Kommunikationsunterstützung. Auch Wikis (Wikipedia) können als Collaboration-Plattform dienen.

Unternehmenslösungen

Bekannte Unternehmenslösungen sind z.B. Microsoft Sharepoint, Opentext LiveLink oder Atlassian Confluence. openPM nutzt als technische Basis ein Atlassian Confluence.

Cloudlösungen

Teilweise werden auch die Unternehmenslösungen in der Cloud angeboten. Teilweise kostenlose Angebote stehen z.B. von Dropbox, Google (GoogleDrive, Google+, Google Hangouts) zur Verfügung. Auch Social Media-Plattformen wie Twitter oder Yammer können zur Collaboration eingesetzt werden. Eine Möglichkeit für selbstgehostete Cloudlösungen im Kleinen stellt OwnClowd dar.

Bei Cloudlösungen sollte der Informationssicherheit und dem Datenschutz eine besondere Bedeutung zukommen, weil hier ein Kontrollverlust an den Provider erfolgt.

openPM-Architektur

Für openPM nutzen wir selbstgehostetes Confluence. In der Organisation des Kenteams und beim Aufbau der Plattform v.a. Google+ und Google Hangouts (Videokonferenzen). Diese Werkzeuge werden auch für die Vereinsarbeit genutzt, so kommt bei der virtuellen Mitgliederversammlung des openPM e.V. ein Google Hangout on Air (eine Live-Videokonferenz, die mit minimalem Zeitversatz (ca. 12sec) auf Youtube verfügbar ist.  Ein solches Live-Streaming beschreiben Hannes Schleeh und Gunnar Sohn in "Live Streaming mit Hangout On Air: Techniken, Inhalte & Perspektiven für kreatives Web TV", München 2014.

  • No labels

Dieser Inhalt von openPM steht unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY 3.0) und kann frei verwendet werden unter Namensnennung durch Link auf http://openpm.info. Unpassende Inhalte, insbesondere Verstöße gegen Urheberrechte, bitte via info@openpm.info melden. Weitere Informationen unter Nutzungsbedingungen