Kurzerklärung

 

 

 

Jeder Kollege hat eine andere Sicht auf ein Problem bzw. zusätzliche Informationen, die zu dessen Lösung beitragen können. Manche Kollegen teilen ihre Gedanken auch ungefragt, andere muss man erst locken und ermutigen. Die “Crazy 8″-Methode setzt auf genau diesem Gedanken auf.

Praxistip

 

 

 

  • Team versammeln
  • positiv formuliertes Problem erklären
  • jeder erhält ein DinA4 Blatt und faltet es 3mal, so dass 8 Rechecke entstehen
  • Timer auf 5 Min setzen, 40 Sek pro Recheck

Jedes Rechteck wird innerhalb von 5 Minuten mit Lösungsskizzen befüllt. Durchschnittlich sind das genau 40sec pro Scribble. Ganz schön hektisch? Du wirst sehen, ohne jeden einzelnen Gedankengang zu hinterfragen (Wie ist das umsetzbar? Was werden die Kollegen dazu sagen?) und dann zu verwerfen, wirst du deine Ideen deutlich leichter zu Papier bringen.

Wenn die Gedanken stocken, ist es vollkommen in Ordnung vorherige Ideen zu variieren oder auch alte niemals umgesetzte Ideen nochmal aus der Schublade zu holen. In vielen Unternehmen gelten diese Ideen fast als tabu. Einmal verworfen und für immer vergessen. Bei der Crazy 8-Methode dienen sie dir als hilfreiche Inspiration, eine wahre Goldgrube.

Wenn das Team besonders kreativ ist, kann der Durchgang beliebig wiederholt werden. Die innovativsten Lösungsansätze, abseits der klassischen Pfade, ergeben sich manchmal erst in späteren Runden Crazy 8, wenn die “Ideenschüssel” richtig ausgekratzt wird. (Quelle: http://www.dieproduktmacher.com/crazy-8/)

 

Sketchnote

 

 

 

 

Links, Blogs, Video

 

http://www.dieproduktmacher.com/crazy-8/

 

 

Literaturhinweise

 



  • No labels

Dieser Inhalt von openPM steht unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY 3.0) und kann frei verwendet werden unter Namensnennung durch Link auf http://openpm.info. Unpassende Inhalte, insbesondere Verstöße gegen Urheberrechte, bitte via info@openpm.info melden. Weitere Informationen unter Nutzungsbedingungen