Icon

Wartungsarbeiten

Aufgrund von Wartungsarbeiten wird openPM vom 24.8 - 25.8.2017 nicht zur Verfügung stehen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Prozessorientierte Sicht auf Projekte

Was heißt "prozessorientiert" im Kontext von Projekten?

In der prozessorientierten Betrachtung werden für jeden Schritt in einem Projekt der dafür erforderliche Input, der Output, sowie die für die Prozessaktivitäten erforderlichen Methoden, Techniken, Theorien und Werkzeuge betrachtet. Die Abfolge bzw. Vernetzung von zusammengehörigen Operationen (Schritten) wird in einem Prozess zusammengefasst. Innerhalb eines Prozesses können auch verschiedene Rollen ausdifferenziert werden, für deren Inhaber bei der Prozessgestaltung Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten AKV zu beschreiben sind..

Hintergrund zur prozessorientierten Sichtweise

Der "Project Management Body of Knowledge" - kurz: PMBOK - (Wikipedia) wird vom amerikanischen Project Management Institute (PMI) herausgegeben und vertritt eine prozessorientierte Sicht auf Projekte. Dieser Standard finden bei der PMP-Zertifizierung des PMI Anwendung. Die 5. Edition des PMBOK definiert

Die DIN 69901-2:2009-01 ("Projektmanagement - Projektmanagementsysteme - Teil 2: Prozesse, Prozessmodell") definiert

  • 5 Projektmanagementphasen (Initialisierung, Definition, Planung, Steuerung und Abschluss) mit
  • 57 Projektmanagement-Prozessen. Jeder Prozess ist eindeutig einer Projektmanagementphase und einer Prozessgruppe zugeordnet.
  • 11 Prozessgruppen (Ablauf und Termine, Änderungen, Information/Kommunikation/Dokumentation, Kosten und Finanzen, Organisation, Qualität, Ressourcen, Risiko, Projektstruktur, Verträge und Nachforderungen, Ziele) Jeder Prozess wird dokumentiert durch Vorgänger- und Nachfolgeprozesse, Zweck und Hintergrund, Prozessbeschreibung, Input, Output, Projektmanagementmethoden.

In der Projektmanagementmethode PRINCE2 (PRINCE2 auf Wikipedia) gestaltet sich die Prozessorientierung wie folgt:

  • 7 Prozesse (Vorbereiten eines Projekts, Lenken eines Projekts, Initiieren eines Projekts, Steuern einer Phase, Managen der Produktlieferung, Managen eines Phasenübergangs, Abschließen eines Projekts)
  • Diese 7 Prozesse bestehen jeweils aus 3-8 einzelnen Aktivitäten.
  • Die Prozesse selbst umfassen alle 7 PRINCE2-Themen: Business Case, Organisation, Qualität, Pläne, Risiken, Änderungen, Fortschritt
  • Die Prozesse geben klare Anweisungen welche der folgenden 9 Rollen wann, was zu tun hat: Lenkungsausschuss, Auftraggeber, Benutzervertreter, Lieferantenvertreter, Projektsicherung, Projektmanager, Änderungsausschuss, Projektunterstützung und Teammanager 

Beiträge auf openPM mit einer prozessorientierten Sicht auf Projekte?

  • ...
Twittern

4 Kommentare

  1. Hallo Bernhard, IMHO sollte hier auch das Prozessmodell nach DIN 69901-2:2009 mit seinen 11 Projektmangementprozessen erwähnt werden.

     

    1. Hallo Oliver,

      guter Hinweis. Kannst du das bitte in den Abschnitt Hintergrund mitaufnehmen?

      Gruß

      Bernhard

      1. Hallo Bernhard,

        ist erledigt.

  2. Wo gehören denn die ganzen Vorgehensmodell hin ? die DIN 69901 ist ja schon genannt. Gibt's eine eigene Seite zu

    PMBOK, PRINCE2, V-Modell XT 1.4 usw.

    Bei dem Satz "In der prozessorientierten Betrachtung werden für jeden Schritt in einem Projekt der dafür erforderliche Input, der Output, sowie die für die Transformation erforderlichen Methoden und Werkzeuge betrachtet." kommt mir das V-Modell 97 in den Sinn....(Lächeln)  das hat das alles schon damals definiert, nur den Begriff "des Prozesses" nicht verwendet.....was so alles in Mode kommt....(Lächeln)

Dieser Inhalt von openPM steht unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY 3.0) und kann frei verwendet werden unter Namensnennung durch Link auf http://openpm.info. Unpassende Inhalte, insbesondere Verstöße gegen Urheberrechte, bitte via info@openpm.info melden. Weitere Informationen unter Nutzungsbedingungen