Reifegradmodelle

Definition

Reifegradmodelle dienen der Qualitätsbeurteilung von Prozessen in einer Organisation.

Übersicht

ModellOPM3IPMA DeltaCMMISPICE
HerausgeberProject Management Instítute (PMI)IPMA (GPM)Software Engineering Institute (SEI) 
HintergrundBeinhaltet eine Methode die Projektmanagementprozesse einer Organisation zu verstehen und deren Projektmanagementfähigkeiten im Hinblick auf Verbesserungen zu messen. Die Second Edition (2008) wurde in den American National Standard (ANSI/PMI 08-004-2008) aufgenommen.

Ein Reifegradmodell, dass auf die Projektmanagement-Kompetenz einer Organisation fokusiert und mit einer Delta-Analyse die Organisation dabei unterstützt, sich auf eiehöhere Ebenen zu entwickeln.

Basis sind dabei Standards und Normen wie die ICB (International Competency Baseline der IPMA), das IPMA Project Excellence Model und die neue internationale PM-Norm ISO 21500.

Das Capability Maturity Model Integration (CMMI) ist eine Sammlung von Referenzmodellen für unterschiedliche Anwendungsgebiete, aktuell insbesondere für die Produktentwicklung, den Produkteinkauf und die Serviceerbringung.internationale Norm zur Bewertung von Unternehmensprozessen
Beschreibung 

Module:

  1. Organisation (3-fache Gewichtung)
  2. Individuen (2-fache Gewichtung)
  3. Projekte (einfache Gewichtung)

Ein CMMI-Modell definiert eine Reihe von Prozessgebieten (z. B. Projektplanung, Anforderungsentwicklung, organisationsweite Prozessdefinition). Ein Prozessgebiet (Process Area) spezifiziert Ziele und bewährte Praktiken einer professionellen Arbeit. Die Prozessgebiete werden in Kategorien (Projektmanagement, Unterstützung, Prozessmanagement) eingeteilt.

In den einzelnen Prozessgebieten werden „Fähigkeitsgrade“ (capability levels). unterschieden:
Incomplete, Performed, Managed, Defined

Neben den Fähigkeitsgraden werden auch „Reifegrade“ (maturity levels), die eine Menge von Prozessgebieten umfassen, unterschieden:
Initial, Managed , Defined, Quantitatively Managed, Optimizing

 
LinksWikipedia (Englisch)

IPMA Delta

Andreas Heilwagen auf Unlocking Potential

Wikipedia

CMMI-Browser

Wikipedia
Twittern

3 Kommentare

  1. Da wir hier im Themengebiet Projektmanagement sind, würde ich evtl. CMMI und SPICE nur am Rande erwähnen. Ergänzen hingegen sollte man der Vollständigkeit halber noch:

    • P2MM (OGC) 2004
    • P3M3 (OGC) 2006
    • Berkeley (PM)2 (Ibbs & Kwak) 2000
    • PMMM (Kerzner) 2001

    Wenn gewünscht kann ich das mal in Angriff nehmen.

  2. Meiner Meinung nach sollte CMMI gleichwertig mit den anderen Modellen erwähnt werden, da jede Firma dies anders handhabt und andere Reifegradmodelle nutzt (zumindest wenn die Firma überhaupt etwas in diese Richtung macht). 

Dieser Inhalt von openPM steht unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY 3.0) und kann frei verwendet werden unter Namensnennung durch Link auf http://openpm.info. Unpassende Inhalte, insbesondere Verstöße gegen Urheberrechte, bitte via info@openpm.info melden. Weitere Informationen unter Nutzungsbedingungen