Sprint Retrospective

Kontext

Das Development Team hat einen Sprint abgeschlossen und das Scrum Team will seine Prozesse verbessern. 

Problem

Wie verbessert man Prozesse erfolgreich auf regelmäßige Weise?

Prozesse werden traditionell durch ein Qualitätsmanagement-Team auf Basis einer Analyse sowie Planung und Umsetzung von Änderungen weiterentwickelt. Die Zyklen für die kontinuierliche Weiterentwicklung sind lang und die Umsetzung der vereinbarten Änderungen schlägt in vielen Fällen entweder fehl oder liefert nicht die erwarteten Ergebnisse.

Einflüsse

zu viele/zu wenige Änderungen
zu viel/zu wenig Stabilität

Lösung

Etablierung einer Sprint Retrospective

Ein gängiger Ansatz für eine Sprint Retrospektive ist die Frage nach Erfolgen und Misserfolgen eines Sprints, gefolgt von einer Diskussion über mögliche Verbesserungen sowie der Zuordnung von Verantwortlichen für deren Umsetzung. So wird der Zyklus der kontinuierlichen Verbesserung jeweils nach wenigen Wochen durchlaufen, so dass Verbesserungen Stück für Stück ohne Big Bang-Änderungen umgesetzt werden können. Die Diskussion unterstützt die Motivation des Scrum Teams und verschiebt die Verantwortung von einem dedizierten Qualitätsmanagement-Team hin zum Scrum Team, so dass auch die Akzeptanz für die Veränderungen letztlich größer ist.

Resultierender Kontext

Das Scrum Team ist bereit den nächsten Sprint mit verbesserten Prozessen zu starten.

Quellen

 

Twittern

Dieser Inhalt von openPM steht unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY 3.0) und kann frei verwendet werden unter Namensnennung durch Link auf http://openpm.info. Unpassende Inhalte, insbesondere Verstöße gegen Urheberrechte, bitte via info@openpm.info melden. Weitere Informationen unter Nutzungsbedingungen