Hier Rolands vier Projekte in der Übersicht:

  1. Wir brauchen große Mersenne-Primzahlen für die Entwicklung eines Zufallsgenerators auf HW-Basis (1973 – WS bei Siemens)!
    Hier habe ich gelernt, wie wichtig Entscheidungen sind. Auch schon in einer Zeit ohne Internet etc. Und dass ohne Mut nichts geht.

  2. Verantwortlich für eine Sprache in einem der Teams, das mit vielen Teams gemeinsam Großes geleistet hat (APS, Transdata, PDN – 1977 – 1978 – festangestellt bei Siemens).
    Hier musste ich erfahren, wie schnell es mit Kreativität und Erfolg abwärts gehen kann, wenn man es mit Prozessen und Taylorismus übertreibt).

  3. In technischer Verantwortung für ein Groß-Projekt von Siemens für die Polizei Bayerns (DISPOL – 1979 – 1982 – festangestellt zu Beginn bei Siemens, später bei Softlab)
    Hier habe ich das erste Mal in meinem Leben einen „richtigen“ Projektmanager erlebt. Der musste den Overhead zufrieden stellen, das war ein sehr unangenehmer Job. Zum Erfolg des Projekts konnte er jedoch nichts beitragen.

  4. Ich gründe eine Firma und wir machen ein eigenes Produkt, den HIT/CLOU (ab 1984 – bei InterFace Connection GmbH – heute InterFace AG).
    Hier hatten mein Partner Wolf Geldmacher und ich das Glück, dass wir erstaunlich vieles richtig gemacht haben. Und so ein ganz tolles Team hatten.

Quelle: http://if-blog.de/rd/pm-camp-berlin-bericht/

  • No labels

Dieser Inhalt von openPM steht unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY 3.0) und kann frei verwendet werden unter Namensnennung durch Link auf http://openpm.info. Unpassende Inhalte, insbesondere Verstöße gegen Urheberrechte, bitte via info@openpm.info melden. Weitere Informationen unter Nutzungsbedingungen