Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Comment: Aktualisierung

...

Im Projektmanagement-System des Project Management Institute (PMI) wird der Hilfsprozess „Teamentwicklung“* genannt. Schaut man in die nähere Beschreibung, liest man:

...

Kompetenz und Motivation sind gleichermaßen hoch. Hier sollte der Projektleiter nun Aufgaben delegieren. Also auch die Verantwortung für Planung und Zielkontrolle. Professionelle Mitarbeiter können die Detailplanung für ihren Aufgabenbereich übernehmen und selbstständig mit anderen angrenzenden Aufgaben abstimmen. Der Projektleiter verabredet ein „management by exception“, das bedeutet, dass sich der Mitarbeiter meldet, wenn es etwas schiefgeht.

*) Ergänzen zur Diskussion, warum "Teamentwicklung" "nur" ein Hilfsprozess ist. In der klassischen Organisation liegt die Entwicklung der Mitarbeiter in der Linie. Dennoch wird das Thema der Teamentwicklung als so wichtig angesehen, dass der Projektleiter eine Mitverantwortung für das Thema bekommt. Die Bezeichnung Hilfsprozess ist im PMBOK nicht abwertend gemeint, sondern bezieht sich darauf, dass es kein unmittelbarer Projektmanagement-Prozess ist, sondern dem Projektziel nur mittelbar dient. Die Sichtweise bezieht sich eindeutig auf "klassische Organisationen", in denen die Hauptaufgabe eben nicht in Projekten liegt, sondern ein zusätzliches Managementmodell nötig machen.


1.2     Unternehmenszweck / Projektziel in Einklang bringen

...

Wenn etwas schief geht, darf der Projektleiter nie die Schuld auf die Person schieben, welche die Aufgabe ausgeführt hat. Denn der Projektleiter hat die Verantwortung, dem Mitarbeiter alles an die Hand zu geben, was er für die Aufgabenerledigung benötigt. Bei einem Problem spricht der Projektleiter persönlich mit dem Mitarbeiter über die Fehlleistung.

1.5    

...

Steuerung

Eine wichtige Führungsaufgabe ist KontrolleSteuerung. Es ist nicht möglich, einen Mitarbeiter zu fördern, zu fordern oder ihm eine Aufgabe anzuvertrauen, ohne zu kontrollieren.steuern. Hierzu gehört auch die Ergebnisverfikation.

Oft wird Kontrolle Steuerung als Machtinstrument falsch verstanden, um den Mitarbeiter „klein“ zu halten. Damit bekommt die „Kontrolle“ „Steuerung“ als Steuerungsprozess ein schlechtes Image und wird vermieden.

Aber das ist falsch, Kontrolle Steuerung ermöglicht erst den richtigen Umgang mit dem Mitarbeiter, da dem Projektleiter sonst die erforderliche Rückmeldung für das richtige Verständnis des Mitarbeiters fehlt. Wird keine Kontrolle durchgeführt, fördert der Projektleiter die Schwächen der Mitarbeiter, da Fehlleistungen nicht korrigiert werden.

Kontrolle Steuerung ist kein Zeichen für Misstrauen! Kontrolle Steuerung ist ein Mechanismus der Qualitätssicherung, indem Zwischenergebnisse geprüft werden, damit die Folgeaktivitäten nicht auf falschen Zwischenergebnissen aufsetzen.

Steuerung besteht aus der Vorgabe von Zielen und der Prüfung der Zielerreichung (Kontrolle)*:

Im Normalfall sind Kontrollen vom Mitarbeiter unerwünscht. Das kann verschiedene Ursachen haben:

...

Mitarbeiter, welche sich nicht kontrollieren lassen wollen, sollten im Gespräch der Zweck des Berichtswesens erläutert werden, damit man sich nicht von ihm trennen muss.

*) Ergänzung vor der aktuellen Diskussion "agiler Methoden", welche sehr stark auf die Ergebnisverfikation durch das Team und den Endkunden setzen: In agilen Organisationen bekommen Führungskraft andere Aufgaben, als in einer klassischen Organisation. Ob die Einführung agiler Organisationen gut und wünschenswert ist, ist eine andere Diskussion. Die Betrachtungen oben beziehen sich auf eine klassische Organisation.

2      Hilfsmittel in der Führung

2.1     Spezifisch loben

Lob ist das wichtigste Hilfsmittel in der Führung. Mit nichts anderem kann man so gut Selbstvertrauen aufbauen, wie mit Lob.

...