Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

Wir beschäftigen uns unter anderem auf PM Camps – und insbesondere auf dem PM Camp 2014 – viel über die beste Form der Zusammenarbeit in Projekten. Täglich finden wir uns aber in Unternehmen und Strukturen (und mit Menschen) wieder, die gemessen an unserem Anspruch und an dem was wir für gut und richtig halten gelinde gesagt suboptimal sind. Dennoch glaube ich, dass es ein richtiges Leben im Falschen gibt. 

...

  • Befriedigung "falscher" Anforderungen, um anschließend wieder das "richtige" Leben weiter leben zu können 
  • Klare Abgrenzung (Zitat: "Auf meine Wiese kackt mir keiner!")
  • Schnittstellenbetrachtung
  • Überzeugen durch gute Ergebnisse; schnell gute Ergebnisse liefern.
  • Offen auf Probleme hinweisen (Sorgfaltspflicht)
  • Das bestmögliche versuchen.
  • Seine No-Gos kennen und dazu stehen.
  • Aufrütteln durch konstruktive Reibung.
  • Auf seine Körpersignale hören und im Einklang damit handeln (siehe Keynote von Melanie Kaiser)
  • Verbündete suchen.
  • Das falschen Leben nicht künstlich verlängern durch das Bemühen um ein richtiges (Leave it.)
  • Das richtige Leben im Falschen (Regelbruch) sichert mitunter nachhaltige Ergebnisse
  • Anpassung
  • Thilo Niewöhner: Es ist wichtig zu wissen, daß man mit dem "richtigen Leben" zwar ein Einzelkämpfer, aber nicht alleine ist.
    Speziell aktuelle Matrixorganisationen weisen sich durch eine Vielzahl voneinander unabhängiger Guerilla-Keimzellen aus, die im Hintergrund die Fassade des "Falschen Lebens" aufrechterhalten.
  • Seinen Korridor herausfinden. Sprich, was sind meine Möglichkeiten im "Falschen". Und dann diesen Slot mit den eigenen Ideen ("Richtig") umsetzen.

 

 

...