Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Comment: Migration of unmigrated content due to installation of a new plugin

In die Diskussion klassisch-agil tritt hybrides Projektmanagement.
Aber was heißt hybrides Projektmanagement?

  • Ein Wünsch-Dir-Was aus beiden Welten?
  • Ein Best of PM?
  • Eine differenzierte Anwendung?

Lasst uns eine Definition versuchen.

Definition

Wortherkunft

Der Begriff "hybrid" stammt aus dem altgriechischen und bedeutet gebündelt, gekreuzt oder vermischt (Wikipedia).

Abgrenzung

  1. Hybrides Projektmanagement als dritter Weg zwischen klassisch und agil
  2. Hybrides Projektmanagement als situativ-adaptive Anwendung von Projektmanagement
  3. Hybrides Projektmanagement als Verknüpfung von zwei oder mehreren Projektmanagement-Vorgehensmodellen (Das kann also auch die Kombination zweier agiler Ansätze oder mehrerer planbasierter/traditonieller Ansätze sein und nicht unbedingt ein dritter Weg.)

Beiträge zum Thema

  • Im Glossar des ProjektMagazins wird hybrides Projektmanagement als die Kombination von zwei oder mehr Managementsystemen zum Management eines Projekts gesprochen, z.B. durch die Kombination von traditionellen und agilen Methoden. 
  • Im GPM Standardwerk "Kompetenzbasiertes Projektmanagement - PM4" wird im Kapitel Vorgehensmodelle und Ordnungsrahmen auf eine Definition gemäß (3) referenziert.
  • Im PMBOK (6. Ausgabe) werden in Anhang X3 agile, iterative, adaptive und hybride Projektumgebungen unterschieden.
  • Der PM-Trainer Oliver Lehmann beschreibt in seinem Buch "Situational Project Management. The Dynamics of Suuccess and Failure" einen adaptiven Ansatz.
  • Eberhard Huber bezieht sich ebenfalls auf ein adaptives Modell, warnt aber vor faulen Ausreden und Beliebigkeit: Hybrides Projektmanagement ist keine Ausrede und erfordert Präzision.
  • schlossBlog: Es gibt nur ein Projektmanagement
  • Martina Blust von der Hochschule Landshut führt gerade eine Umfrage zu "Methoden im hybriden Projektmanagement" durch.

Diskussion

Bernhard Schloß: Im Sinne einer klaren begrifflichen Abgrenzung würde ich dafür plädieren bewusst zwischen einem situativ-adaptiven Projektmanagement und einem hybriden PM zu unterscheiden. Vom Wortstamm würde der Begriff "hybrid" jegliche Kombination subsumieren, was aber häufig gemeint ist, ist in der Tat ein situativ-adaptives Projektmanagement. Durch die situativ-adaptive (oder auch kontextspezifische) Anwendung ist der jeweilige Methodenmix ja auch gut begründet. Ein beliebiges "Cherry Picking" ohne entsprechende Fundierung gefährdet mitunter sogar den Projekterfolg.