Backlog

Der Backlog ist kein Begriff aus der EVA. Dennoch ist er natürlich in der EVA enthalten, wenn auch indirekt. Der Begriff darf nicht verwechselt werden mit dem Product Backlog, wie er in agilen PM-Methoden genutzt wird.

Was ist der Backlog? Es gibt den Anteil der noch zu erledigenden Arbeit an, und zwar gemessen am Plan. Das ist es, was Backlog vom ETC unterscheidet. Denn der ETC ist eine Schätzung. Das meint, dass es durchaus möglich ist, dass Arbeitspakete, die weit in der Zukunft liegen zwar einen BAC (also geplanten Wert) von € 6000,- haben, aber aufgrund der Erfahrungen schon mit einem ETC von € 4000,- versehen sind. Deswegen ist der ETC (eine Estimation, also Schätzung) während der Backlog sich am geplanten Wert orientiert.

Daraus ergibt sich:

Backlog = BAC – EV

Mathematisch bedeutet dies, dass der Backlog ein inverser Wert zum EV ist.

Ob er also eine Aussagekraft hat, die weitergehender ist als der ETC sei damit dem Auge des Betrachters freigegeben.

Mich als Auftraggeber würde doch viel mehr interessieren, wieviel Geld ich noch für die verbleibenden Arbeiten vorhalten muss, also der ETC.

Twittern

Dieser Inhalt von openPM steht unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY 3.0) und kann frei verwendet werden unter Namensnennung durch Link auf http://openpm.info. Unpassende Inhalte, insbesondere Verstöße gegen Urheberrechte, bitte via info@openpm.info melden. Weitere Informationen unter Nutzungsbedingungen