Bei folgendem Experiment hat die Gruppe bisher jedesmal anders reagiert.
Bei dem Experiment soll eine Situation bewusst wahrgenommen werden und von den Personen in dem Experiment danach wiedergegeben werden was alles wahrgenommen wurde.

 

Wahrnehmungen der Gruppe:

 

 

Was ist Wahrnehmung ? Was wird damit verbunden und steht damit in Zusammenhang?
- Sehr subjektiv

- Sinne spielen dabei eine primäre Rolle

- Geschieht zum größten Teil bei vielen unterbewusst

- Ein Teil wird bewusst wahrgenommen und vieles aber auch unbewusst

- Wahrnehmung kleiner geworden, da man in der heutigen Zeit viel sicherer ist.

- Notsituationen sensibilisieren die Wahrnehmung

 

Warum nimmt man nicht alles wahr, bzw. manches bewusst oder unbewusst?
- Automatisches Filtern der verschiedenen Wahrnehmungen

- Zu viele Dinge, die man wahrnehmen kann

- Subjektivität (Man sieht, was man sehen will)

- Umweltbedingt muss es so ablaufen

- Mensch denkt in Mustern und versucht zu assoziieren

- Aus Erfahrungen heraus achtet man nur auf bestimmte Dinge

- Situationsbedingt: Je nachdem was man erwartet, darauf wird geachtet -> Beispiel: Wahrnehmung Werbung oder Gewohnheiten von Menschen

 

Was ist eine Voraussetzung für die Wahrnehmung?

- Beziehung der einzelnen Komponenten - Situation und Sinne

- Voraussetzung ist die reine Existens des Menschen (Wahrnehmung geschieht dauerhaft, nur nicht von allem)

 

Fazit